WIE FUNKTIONIERT INFRAROTSTRAHLUNG?


Die Behandlung mit Infrarotwärme hat in den letzten 30 Jahren an Bedeutung gewonnen. Weltweit berichten Wissenschaftler über Erfolge bei verschiedensten Krankheitsbildern. Infrarot, ist die natürliche Wärme der Sonne, ohne UV Licht und sichtbarem Licht.

In der Physiotherapie erfreut sich die Infrarotwärme einer breiten Anwendung. Gewebeschäden bei Verletzungen, sowie Operationsnarben, werden mit Infrarot behandelt. Schmerzen bei Zerrrungen, Verstauchungen und auch bei Muskelverkrampfungen werden optimal gelindert. Die Infrarotkabine wird auch zur gesundheitlichen Vorbeugung eingesetzt. Die Erwärmung des Körpers schränkt den Zuwachs von Bakterien und Viren ein und hilft, wie eine natürliche Fieberreaktion des Körpers, diese zu eliminieren.

Die hervorragende Wirkung der Infrarotwärme basiert darauf, dass die IR-Strahlen die Hautschichten durchdringen und die gut durchblutete Lederhaut direkt erwärmt. Die Wärme wird anschliessend mit dem Blutkreislauf über den ganzen Körper verteilt. Man beginnt schnell und effizient am ganzen Körper zu schwitzen.

Die gezielt eintreffende Wärme der IRA Strahler vermag das Gewebe einige Millimeter tief zu erwärmen.

Die Infrarotwärme darf jedoch nicht als Selbstheilungsmethode interpretiert werden. Wenn Sie bereits erkrankt sind oder Medikamente einnehmen, fragen Sie stets Ihren Arzt. In der Schwangerschaft, bei sehr hohem Blutdruck, bei Infektionen oder bei chirurgischen Implantaten (künstliche Gliedmasse oder Metallstifte), sind die Anweisungen des behandelnden Arztes zu befolgen.

In der Regel ist der Aufenthalt in der Infrarot-Kabine problemlos. Die tiefen Temperaturen gestatten auch älteren Personen eine regelmässige Anwendung, trainieren Herz und Kreislauf schonend und führen zur bekannten Entspannung von Körper und Geist, welche allen wechselwarmen Bädern eigen ist.

UNSERE INFRAROTKABINEN